Aufklärungskompanie 210

 

 

 

Die Geschichte

  • Aufstellung am 01.04.1993 in Augustdorf
  • Hauptsächlich aufgestellt aus der 4. Kompanie des PzAufklBtl 7
  • nach der Auflösung des PzAufklBtl 7 im Jahre 2003, die Verlegung nach Sontra/Hessen und Unterstelltung dem PzAufklBtl 5
  • im September 2006 dann wieder die Verlegung zurück nach Augustdorf und Umbenennung
  • Einsätze:

1996 – IFOR
1999 – KVM/ KFOR
2005 – EUFOR
2007/08/09/10 – ISAF

 

Der Auftrag

Die AufklKp 210 EK führt im Rahmen der Brigade:

  • bodengebundene Späh– und Radaraufklärung
  • luftgestützte unbemannte abbildende Lageaufklärung im und am Feind
  • Nachrichtengewinnung mittels Feldnachrichtenkräften durch

 

 

Die Kp stellt diese Fähigkeiten für den Einsatz im gesamten Aufgabenspektrum der Streitkräfte bereit.

Auftrag der Heeresaufklärungstruppe

Die Heeresaufklärungstruppe gewinnt und sammelt die für den Truppenführer erforderlichen Informationen über Kräfte, Mittel, Absichten, Handlungen und Möglichkeiten eines Gegners oder von Konfliktparteien sowie über das Einsatzgebiet, wertet sie aus, verdichtet sie, bereitet sie auf und stellt sie auftrags- und lagebezogen sowie ebenen- und bedarfsgerecht bereit. Sie schafft damit die Voraussetzung für die Lagebearbeitung und Entscheidung der taktischen Führer im Einsatz.

… ist der Hauptträger der Nachrichtengewinnung und Aufklärung im Heer.